Kochen mit dem Sampada – Pyrolysekocher

Nach langem Warten (es ist gar nicht so einfach, einen Kocher aus Indien zu bekommen, nach langer Zeit ist er nun in Deutschland verfügbar!) ist er nun endlich da.

Der Pyrolysekocher „Sampada“, der das eingesetzte Holz nicht verbrennt, sondern in Holzkohle verwandelt und dabei z.B. Kartoffeln kocht. Gestern haben wir ihn das erste Mal ausprobiert. Mit cirka einem Kilogramm getrockneten Roßkastanienholz gefüllt. Das Anfeuern – mit Zeitungspapier und ein paar Kiefernzapfen – ging relativ problemlos, viel einfacher als mit den kleineren Selbstbaukochern, mit denen ich bisher experimentiert habe.

Hier sieht man das gute Stück bei der Arbeit:
K1024_P1050537

Ein Nachteil des Kochers ist, dass man nicht viel regulieren kann. Wenn er brennt, dann brennt er, und statt die Flamme runterregeln zu können, muss man beim Kartoffelkochen schon mal etwas Wasser nachschütten, weil so viel verdampft ist.

Laut mitgelieferter Bedienungsanleitung solle er 40 Minuten brennen, nach 15 Minuten war mit unserem Holz aber schon Schluss. Für diesmal kein Problem, die Resthitze reichte aus, um die Kartoffeln gar zu bekommen. Man sollte nach der Bedienungsanleitung das Holz nicht zu dicht packen, vielleicht habe ich es deshalb zu locker gepackt.

Nach dem Kochen haben wir die glühende Holzkohle auf ein Backblech geschüttet und mit Wasser abgelöscht:

K1024_P1050541

Auf diesem Foto sieht man den inneren Aufbau des Kochers ganz gut. Zwischen dem Innenteil, in dem die Holzkohle ist, und dem Außenteil steigt die Luft auf und versorgt die Flamme mit Sauerstoff. Ein bißchen Luft geht durch das Innenteil und lässt die Pyrolysegase aufsteigen. Im Innenteil ist aber nur sehr wenig Luft, damit die Holzkohle nicht verbrennt.

Die Holzkohle – die nur ganz wenig Asche enthält – muss man dann noch trocknen, wenn man sie nicht sowieso für Terra Preta im Kompost einsetzen will. Hier sieht man die Menge Holzkohle, die bei 1 X Kochen produziert wird:

K1024_P1050544

Den Kocher kann man übrigens, wenn er nicht schon ausverkauft ist, hier bestellen:

http://www.sampada.de/

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kochen mit dem Sampada – Pyrolysekocher

  1. warum07 schreibt:

    … danke für den Bericht und die Kohleausbeute sieht ganz ordentlich aus 🙂

    liebe Grüsse
    Karen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s